LAKE MANYARA NATIONAL PARK

Der Lake Manyara National Park ist mit 330km2 verhältnismäßig klein, aber wegen seinem gegensätzlichen Habitat zu den großen Steppenparks sehr lohnenswert. Berühmt sind seine Löwen in den Bäumen, die man mit Glück zu Gesicht bekommt. Der Park beherbergt einen üppigen Regenwald. Hundertschaften von Pavianen faulenzen am Straßenrand. Weiter bietet Lake Manyara eine Wald- und Graslandschaft bis hin zur Sumpflandschaft um den See selbst. Lake Manyara ist ein alkalihaltiger See. Zu bestimmten Jahreszeiten sind hier Schwärme von Flamingos zu beobachten, die idie heißen Quellen am See lieben.

Lake Manyara

Eine kurze Wanderung zu diesem Punkt lohnt sich auf jeden Fall, denn dem Wasser wird bei äußerlicher Anwendung auch eine heilende Wirkung nachgesagt. Ansonsten gibt es natürlich Flusspferde, Büffel, Giraffen, Zebras, Antilopen und auch besagte Löwen zu sehen.

 

Tipp: 45-minütiger Spaziergang durch Baumkronen

Im einzigartigen Lake Manyara Nationalpark befindet sich seit neuestem einer der längsten Hochseilgärten Afrikas mit 370m Länge. Die mit dickem Seil abgesicherte Hängebrücke lädt zu einem unvergesslichen Spaziergang durch die Baumkronen des Parks ein. Mit Glück kreuzen Affen den Weg, und aus der Vogelperspektive kann man Elefanten, Giraffen und Büffeln beim Weiden zuschauen. Während des ca. 45-minütigen geführtem Spaziergangs wird man von unzähligen Vogelgesängen begleitet. Ein unvergessliches Erlebnis und eine faszinierende Bereicherung des ohnehin schon schönen Lake Manyara Nationalparks!

Tour Suche

Finde jetzt Deine Traumtour