Serengeti darf nicht sterben

Wir glauben, dass nachhaltiger Tourismus ein Schlüssel zum Erhalt natürlicher Ressourcen ist. Er ermöglicht es vermeintlich armen Ländern große Teile Ihres Territoriums unter Naturschutz zu stellen. Eines der ältesten und besten Beispiele dafür, ist die Serengeti. Die Dimensionen ein solches Gebiet zu schützen, kann man sich erst vorstellen, wenn man vor Ort gewesen ist. Verantwortlich hierfür ist die tansanische Behörde TANAPA (Tanzania National Park), die auch die Nationalparkgebühren von $71 undÜbernachtungsgebühren von $59 pro Erwachsenen verwaltet. Dennoch bedarf es des Weiteren vieler privater Projekte, um die Serengeti weiter zu schützen. Seit gut 60 Jahren leistet die Zoologische Gesellschaft Frankfurt (ZGF) hier herausragende Arbeit.

Wir möchten mit dieser Reise die Serengeti den Menschen näher bringen und gezielt die Projekte „Programm gegen die Wilderei mit Drahtschlingen“ und „Schutz der Serengeti-Nashörner“ unterstützen. So spenden wir pro Teilnehmer 50€ an die

Tour Suche

Finde jetzt Deine Traumtour